Immer die richtigen Reifen!

Das Sommerreifen bei falschen Witterungsverhälltnissen 20 - 40 Euro Bußgeld verursachen können.
(Bei einem Unfall sogar einen Strafpunkt in Flensburg)


Neuregelung Mai 2006 §2 Absatz 3a StvO besagt:
Bei Kraftfahrzeugen ist Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen. 
Hierzu gehören insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutz in der Scheibenwischanlage. 
Nicht nur bei Schnee sind Winterreifen, die angemessene Bereifung. Auch bei niedrigen Temperaturen 
(unter + 7° C) Eis, Regen und Hagel sind Autofahrer auf der sicheren Seite. 
Bestes Beispiel ein guter Winterreifen hat bei Eis und Schnee einen deutlich geringeren Bremsweg.


altTip: Winterreifen ist nicht gleich Winterreifen.

Wer auf Sicherheit und Qualität setzt, sollte unbedingt auf das M&S- und das Schneeflocken-Symbol achten, welches auf der Reifenflanke zu erkennen ist.

Alternativ, um nötige Reifenwechseln zu vermeiden, sind gute Allwetterreifen eine mögliche Lösung.